Triplicity

Artist

Albert Mangelsdorff

Titel

Triplicity

Kategorien

Triplicity

Verkäufer
Albert Mangelsdorff
Normaler Preis
$10.00
Normaler Preis
Sonderpreis
$10.00
Einzelpreis
pro 
Verfügbarkeit
Ausverkauft
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Bei der Planung von „Triplicity“ brauchte der Frankfurter Posaunist nicht lange zu überlegen, denn es gab da einen Live – Mitschnitt aus dem Jahre 1979, der seiner Auffassung nach zum Besten gehörte, was er je eingespielt hat. Er hält nach eigenen Aussagen diese Aufnahme für den spannendsten Trio – Mitschnitt seiner Karriere. Eine bemerkenswerte Aussage, denn die Historie hat einige zeitlose Meilensteine von ihm zu diesem Thema zu bieten. Es trug sich am 19.April 1979 im Sendesaal des NDR in Hamburg zu, dass dort drei gestandene Musiker zum ersten und einzigen Mal in einer denkwürdigen Begegnung aufeinander trafen.  Neben Mangelsdorff , der norwegische Kontrabassist Arild Andersen und der Schweizer Schlagwerker Pierre Favre . Ein Konzert mit einem Höchstmaß an Spontaneität . Dass dabei die musikalische Kontrolle nie verloren ging, sondern vielmehr aus kleinen Motiven formvollendete Stücke in freier Improvisation entstanden, machte diesen Auftritt zu einem ganz außergewöhnlichen Ereignis, welches auch nach so vielen Jahren nichts an Frische und Vitalität eingebüßt hat. Das Album erreichte die Nr.6 der deutschen Jazzcharts. Es war seine letze Veröffentlichung zu Lebzeiten, er starb 76jährig drei Tage nach der Veröffentlichung.

When it came to planning of “Triplicity”, the trombonist from Frankfurt didn't need long to think about it: All he had to do was put on a live in-concert recording from 1979, one he regards as one of the best he had ever recorded. He has been quoted as maintaining that "this is the most thrilling trio in-concert recording" of his entire career. Truly a remarkable statement when one considers the timeless milestones his history has to offer. It all came to pass on April 19, 1979 in the broadcasting hall at the NDR studios in Hamburg, Germany. Along with Mangelsdorff, Norwegian doublebass player Arild Andersen and Swiss drummer Pierre Favre delivered a concert that distinguished itself through an unparalled level of spontaneity. That control over the music never gets lost in the process, that moreover perfectly shaped pieces arise from petite motifs in free improvisation turn this concert date into a highly extraordinary event which has lost nothing of its freshness and vitality, not even after all these years. The album reached No.6 in the German Jazz Charts. It was his last release before he passed away with 76 three days after the album was in the shops.

Tracklisting: (CD/MP3)

  1. Triplicity
  2. Soulbird
  3. Warbling Warbler
  4. Outhouse
  5. Virgin Green Of Spring
  6. Green Shading Into Blue
  7. Subconscious Skylark
  8. Brief Impressions Of Brighton
  9. Perpetual Lineations
  10. Ancore Ex Tempore

          Veröffentlicht

          2005