Wolfgang Schlüter Wolfgang Schlüter

Info

Nur wenige auch internationale Stars hat der deutsche Jazz hervorgebracht. Der Vibraphonist Wolfgang Schlüter hat es sogar bis in den Downbeat Critics Poll geschafft. Ein Urgestein der deutschen Jazzgeschichte, “in dem fast alle Vibraphonisten der Welt durchschimmern”. (M. Naura). Zu seinen großen Einflüssen gehören sicherlich Lionel Hampton und Milt Jackson. Ihn als Swing – King abzutun, würde nur einen Teilaspekt seines künstlerischen Schaffens beleuchten, er gehört zweifellos zu den wichtigsten Vertretern seines Instruments in Europa und hat einen substantiellen Beitrag zur Entwicklung des Vibraphonspiels geleistet.

Sein Album “Breathing As One” im Duo mit Boris Netsvetaev ist ein Plädoyer für sensiblen Dialog, das Zuhören und sich Herausfordern, für die Reduktion auf das Wesentliche, den Mut zur Schönheit und zu
Stimmungen, aus denen man Kraft schöpfen kann. Der ECHO Jazz Preisträger präsentiert ein berührendes Alterswerk.

R.I.P.
Wolfgang Schlüter ist am 12.11.2018 im Alter von 85 Jahren verstorben. Völlig unerwartet und gerade mit den abschließenden Aufgaben eines neuen Projektes mit seinem Quartett und Streichern beschäftigt, erlag er den Folgen eines Schlaganfalls. Mit Traurigkeit und großem Respekt blicken wir auf eine 65 Jahre andauernde Karriere als Vibraphonist zurück, die geprägt war durch seine vielfältige solistische Arbeit in den Orchestern von Kurt Edelhagen, Erwin Lehn, Werner Müller, Paul Kuhn oder James Last. 2013 erhielt er den ECHO JAZZ für ein gemeinsames Projekt mit der NDR Bigband, die für viele Jahre seine musikalische Heimat darstellte, noch im letzten Jahr den Hamburger Jazzpreis für sein Lebenswerk. Seine Arbeit im Michael Naura Quintett und später gemeinsam mit Naura und dem Lyriker Peter Rühmkorf gehörten zu den prägenden musikalischen Ereignissen des deutschen Nachkriegsjazz. Gekennzeichnet von einer ganzen Reihe von gesundheitlichen und familiären Schicksalsschlägen, gab er immer noch bewegende Konzerte und hatte große musikalische Pläne für 2019. So lebte er getreu dem Peter Rühmkorf Motto „Bleib erschütterbar und widersteh“.

Mit seinem letzten Album FOR YOU (ab 1.2.2019) erfüllte er sich einen Wunschtraum. Es wurde mit seinem seit mehr als einer Dekade konstant bestehenden Quartett eingespielt, darüber hinaus schneiderte ihm Dirigent und Arrangeur Wolf Kerschek für diesen Bilderbogen seiner Lieblingskompositionen ein Streichergewand.

Info

German Jazz has brought forth only a few international stars. Vibraphonist Wolfgang Schlüter even managed to make it into the Downbeat Critics Poll. A rock of ages in the history of German Jazz, a gem “in which nearly all of the vibraphonists glimmer and shine” (M.Naura) Among his major influences you can hear Lionel Hampton and Milt Jackson but to dismiss him as a King of Swing would only throw light on a partial aspect of his artistic repertoire, because there’s no doubt that he is among the key talents on his instrument in Europe and that he contributed substantially to how playing the vibes has developed over the years.

The album “Breathing As One” has the courage to strive toward beauty, poetry, moods from which strength can be drawn. The ECHO Jazz winner presents touching later works!

R.I.P.
Wolfgang Schlüter passed away on the 12th of November, 2018, at the age of 85. Completely unexpectedly, and at the moment busily involved with concluding the final touches for a new project together with his quartet and string ensembles, he succumbed to the aftereffects of a stroke. With heartfelt grief and the greatest respect, we look back on a career as vibraphonist that endured for 65 years. A career distinguished by his versatile, variegated solo work playing in the orchestras of renowned bandleaders such as Kurt Edelhagen, Erwin Lehn, Werner Müller, Paul Kuhn or James Last. In 2013 he received the ECHO JAZZ award for a joint project together with the NDR Bigband, a formation which had acted as a musical home for him for many years. As recently as last year he was awarded the “Hamburger Jazzpreis” for his lifetime achievements. His work as a member of the Michael Naura Quintet, later on together with Naura and lyric poet Peter Rühmkorf, is among the musical events that most distinctly characterized post-war Jazz in Germany. Although marked by a series of misfortunes that directly affected his health and family, he continued to give moving, highly acclaimed concerts and had forged major plans for his music in 2019. He lived faithful to the motto penned by Peter Rühmkorf, “Remain shakeable to the roots and resist.”

His last album FOR YOU will be released on February 1st in 2019.

Latest Release

FOR YOU FOR YOU (SKP 9144)

Upcoming Tour Dates

  • 29.12.2018 Hamburg - Birdland
  • 31.05.2019 Hamburg - Elbjazz/Elbphilharmonie
alle Termine »